Unsere Geschichte...

Seit 1999 beschäftigen wir uns mit dem Thema "Nutzung regenerativer Energien", zu Beginn ausschließlich im Bereich Fotovoltaik. Nach und nach kamen über zahlreiche Aus- und Weiterbildungen die Bereiche Solaranlagen, vollautomatische Holzheizung, Regenwassernutzungs-Anlagen und Blockheizkraft-Anlagen dazu.

Wir mussten schnell lernen, dass diese Themen als Grundlage modernste und innovative Technik beinhalten, die für eine sinnvolle Nutzung eine sehr gründliche Einarbeitung erfordern.

Damit meinen wir, dass diese Technik nicht "mal eben nebenbei" mitinstalliert werden kann. Aus unserem Verständnis bildet die Grundlage für den Umgang mit dieser Technik das Wissen um die Notwendigkeit, zukünftig immer mehr Energie regenerativ und damit umweltfreundlich zu erzeugen, um die Ressourcen zu schonen und für wichtigere Einsatzbereiche "aufzusparen".

Daraus resultiert eine detaillierte, fundierte Planung jeder einzelnen Anlage, die die Gegebenheiten wie Standort, Nutzerverhalten usw. ohne Komfortverlust in ein speziell zugeschnittenes System umsetzt.

Im Januar 2002 haben wir den aus unserer Sicht notwendigen Schritt hin zum Fachbetrieb für Energiesparsysteme vollzogen. Der Bau solcher Anlagen ist unser Hauptbetätigungsfeld. Konsequenterweise sind fast alle Systeme, die wir anbieten, auch bei uns schon im Einsatz, seit 1999 eine Solaranlage zur Brauchwassererhitzung und Heizungsunterstützung.

Flachkollektor5 Flachkollektoren a. 2,36 m2 = 11,8 m2 High Flow mit...

Kombispeicher...Kombispeicher 800 Liter.

650 Liter Heizung / 150 Liter Brauchwasser (in Reihe mit dem schon vorhandenen Brauchwasserspeicher von 200 Liter) = 1.000 Liter Gesamtpuffer

Resol Midi Pro MultifunktionsreglerResol Midi Pro Multifunktionsregler, der aufgrund seiner vielen frei programmierbaren Sensoren und Relais über einen drehzahlgeregelten Solarpumpenausgang hinaus auch automatisch die Gasheizung abkoppelt und das Bad im Sommer auch solar beheizt.

SolarertragHier wird täglich der Solarertrag erfaßt. Nur mit Hilfe eines Wärmemengenzählers ist der Benutzer auch als Laie in der Lage, zu beurteilen, ob die Funktion der Anlage überhaupt gegeben ist.

Hohe Temperaturen im Solarkreislauf sind kein Grund für optimale Erträge (oft leider eher das Gegenteil).

WechselrichterEin Jahr später kam die Fotovoltaikanlage. Hier sind 16 Photowatt Module a. 100 W/Peak über 2 Würth Wechselrichter im Netzparallelbetrieb installiert.

PelletheizungIm November 2001 kam dann unsere Pelletheizung dazu.

20 kW Heizleistung, Saugsystem mit Vorratsbehälter und Außen-Pelletsilo für gut 4 Tonnen Lagerkapazität.

Regenwassernutzungs-AnlageEine in 2002 nachinstallierte Regenwassernutzungs-Anlage bildet den Abschluß. Erdspeicher 3800 Liter mit separatem Vorfilter und einer Edelstahl-Tauchpumpe direkt im Tank.

Alle Systeme sind selbstverständlich auch Musteranlagen zum Vorführen und helfen uns beim Erklären der jeweiligen Technik. Dem Interessierten helfen sie im wahrsten Sinne des Wortes beim "Begreifen".

Auch in den Bereichen Elektroinstallationen und Haustechnik gibt es eine Fülle von Einsatzbereichen. So ist es für uns selbstverständlich, wenn unsere Heizkörper über Thermostate geschlossen werden, wenn zum Beispiel über einstrahlendes Sonnenlicht die Raumtemperatur erreicht ist.

Dasselbe passiert übrigens umgekehrt beim Öffnen des Fensters während des Heizbetriebes, damit die Energie nicht sinnlos "zum Fenster hinausgeheizt" wird. Dass beim Abschließen der Bürotüre alle Standby-Verbraucher abgeschaltet werden ist nur konsequent und leichter zu realisieren als man denkt! Wir selbst bemühen uns auch "quer zu denken" und nach Alternativen zu suchen, wo immer das mit vernünftigem Aufwand und ohne Komfortverlust möglich ist.

FirmenfahrzeugeDas führte übrigens dazu, dass wir die "heutzutage" gängige Praxis der Firmenfahrzeuge in Frage stellen.

Warum müssen alle Firmenfahrzeuge bis zum maximal zulässigen Gesamtgewicht beladen sein? Die häufigsten Fahrten sind die Fahrten zur Baustelle und später wieder zurück!

FirmenfahrzeugeDaraus haben wir für uns ein Konzept abgeleitet, mit dem wir bei minimalen Emissionen die gleiche Flexibilität und mindestens die gleiche Materialversorgung vor Ort sicherstellen!

FirmenfahrzeugeDie Systeme kommen vom Hersteller direkt zum Kunden. Am ersten Tag wird unsere vollausgestattete "rollende Werkstatt" angeliefert. Diese bleibt dort bis zur Fertigstellung der kompletten Anlage.

Für die Fahrten zum Montageort nutzen die Monteure einen schadstoffarmen Kleinwagen, nur mit persönlichen Sachen wie Verpflegung usw. bestückt.

FirmenfahrzeugeSelbstverständlich haben wir für Notfälle und Kurzeinsätze einen ausgerüsteten Servicewagen! Wie Sie sehen, meinen wir es mit dem Thema "Energiesparen = Umweltschutz" ernst.

Testen Sie uns, wir halten Wort, versprochen!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr aeo-Team

x
AE-O ist jetzt E-Tec

Aus der aeo-GmbH wurde E-tec. Über den folgenden Link gelangen Sie zur E-tec Homepage, dort erfahren Sie alles zu den Themen
"Elektro - Energie - Effizienz":
e-tec.info